Dienstag, 16. Juli 2013

PinkBox // Last Time // Manhattan Lipcream

Hallöchen ihr Hübschen ;)

Zum vierten und vorerst letzten Mal habe ich eine PinkBox zugeschickt bekommen und das hier war ihr Inhalt: 


Die Enttäuschung ist zwar nicht unermesslich aber die Vorfreude auf das Päckchen war Monat für Monat stets größer als die Freude über den Inhalt des Päckchens.. soll das so? :D Ich vermute nicht und damit spar ich mir die 12€ im Monat lieber und kaufe mir davon etwas, was ich WIRKLICH haben möchte. Stattdessen liegen nun gefühlte 20 Produkte herum, die ich noch nicht getestet habe, weil die Neugier einfach mal überhaupt nicht aufkommt... 

Fazit dieser Box: 
- DOVE kauf ich mir selbst, falls mich die Verpackung und das Versprechen reizt... tut es in diesem Fall leider nicht... 
- eine Nagelfeile kaufe ich mir ebenfalls dann wenn ich eine neue brauche.. kann zwar nicht schaden, eine Ersatzfeile zu haben, aber das ist eher ein Gebrauchsgegenstand als etwas, worüber ich mich echt freue... 
- Scholl spricht mich als Marke überhaupt nicht an, vom Design finde ich nichts interessant. Das einzige was ich von Scholl ab und zu habe sind Geleinlagen für Schuhe.. DIE SIND TOP ;) Aber diese Fußcreme ist schonmal überhaupt nichts für mich weil ich bereits eine Creme von Hansaplast habe... 
-AOK ist super! Allerdings hätte ich mir auch diese Creme nicht selbst gekauft.. warum ist in so einer Box so wenig dekorative Kosmetik???
- Manhattan Soft Mat Lipcream - AHA! Da ist die Kosmetik! - mehr Infos gibts weiter unten....
-Zeitschrift: Schöner Wohnen --> joa, kann man lesen.. muss man aber nicht.
- Nagellack von ADEN COSMETICS! Nagellack ist nie verkehrt aber auch hier hätte mich das Design und die ausgewählte Farbe in der Drogerie nie angesprochen... Mit rot kann man nichts verkehrt machen, schon klar! Aber so ein richtig geiler Farbton hätte so eine langweilige PinkBox mal echt aufgewertet!


Die Manhattan Soft Mat Lipcream 

Ich bin allgemein kein Fan von Lippenstiften - Haltbarkeit bei meinen Lippen beträgt höchstens eine Stunde - und war auch bei der Lipcream von Manhattan skeptisch...

Schon beim Aufdrehen des Fläschchens und dem Herausploppen des Aplikators war mir klar: Das kann nix werden.. von der Creme ist nur ein klitzekleines Tüpfelchen auf dem Aplicator.. die Farbe ist übrigens nicht benannt aber geht ins orange/apricot/coral. 
Für meine Begriffe riecht die Lipcream nach Vanillebonbons aus dem Teeladen. Süß und cremig eben aber doch irgendwie ein wenig unangenehm. 


"Die einzigartige Lipcream von Manhattan sorgt für ein samtig-mattes Finish. Die Cream verleiht den Lippen ein softes Gefühl. Die intensiven Farben schenken den Lippen eine hohe Deckkraft."

Nun ja.. von dem Werbeversprechen kann ich nichts nachempfinden. Hohe Deckkraft???? Nicht wirklich! Samtig-Matt? Okay, ja das stimmt. Aber schaut selbst: 





Die Farbe setzt sich in den Lippenfalten ab und ist überhaupt nicht decken. 
Wirklich frustrierend solche Produkte und da frage ich mich, ob solche Produkte eigentlich getestet werden - wenn ja von wem??? - bevor sie auf den Markt kommen!? 

Was sagt ihr zu der Lipcream? Und habt ihr auch ein PinkBox-Abo? Wenn ja, was war im Juli bei euch drin??

Kommentare:

  1. Ich benutze lieber Lippenstifte ;)
    Aber wirklich toll sieht der Auftrag nicht aus...
    Ein Pink Box Abo wäre mir zu teuer ich hab es aber nochmal bei den Dm Lieblingen versucht,davon hatte ich schonmal ein Abo :)
    Liebe Grüße,
    Franziska

    www.tinterotundfreiheit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt, ich werd das Abo jetzt auch kündigen.. DM Lieblinge hätte ich auch zu gern aber da muss man Glück haben.. ;)LG!

      Löschen

Schreib mir was :)